23. Januar 2020

Gleich zwei Produkte von Schneider mit dem renommierten German Design Award ausgezeichnet

Schneider erhält den German Design Award  2020 für zwei Produkte, den Ministift Link-It und den Füllhalter Ceod Shiny.
Schneider erhält den German Design Award 2020 für zwei Produkte, den Ministift Link-It und den Füllhalter Ceod Shiny.
Logo des German Design Award 2020
Logo des German Design Award 2020
Ceos Shiny: Sinnlich schimmernde Eleganz
Ceos Shiny: Sinnlich schimmernde Eleganz
Ceod Shiny: Botschafter für die emotionale Wertigkeit der Handschrift
Ceod Shiny: Botschafter für die emotionale Wertigkeit der Handschrift
Link-It jetzt neu auch als Kugelschreiber und Textmarker: Mix und Match aus Farben und verschiedenen Stiftarten
Link-It jetzt neu auch als Kugelschreiber und Textmarker: Mix und Match aus Farben und verschiedenen Stiftarten
Link-It Stifte sind flexibel einsetzbar, ob in der Schule, der Uni, oder im Büro. Jetzt wurden die kleinen Alleskönner mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.
Link-It Stifte sind flexibel einsetzbar, ob in der Schule, der Uni, oder im Büro. Jetzt wurden die kleinen Alleskönner mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Herausragendes Design stellt in einem gesättigten Markt mit einer Vielzahl an Produkten ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal dar. Dabei geht es über die rein äußerliche Form- und Farbgebung eines Produkts hinaus und schließt auch dessen Funktion und die Interaktion des Nutzers mit dem Produkt ein. Design orientiert sich am Menschen und seinen Bedürfnissen und schafft einen Mehrwert, der wiederum zu Identifikation und zu faszinierenden Markenerlebnissen führt. Gleichzeitig ist es ein großartiges Medium um Kundenloyalität zu stärken.


Bei Schneider ist man stolz darauf, dass die Jury des renommierten German Design Awards gleich zweimal mit herausragendem Produktdesign überzeugt werden konnte. Der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Design-Award wird vom Rat für Formgebung einmal jährlich vergeben. Die Jury setzt sich aus Designkennern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammen. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Persönlichkeiten auf ihren Gebieten.

Die prämierten Produkte von Schneider sind der Füllhalter Ceod Shiny und die Produktserie „Link-It“ mit Fineliner, Fasermaler, Textmarker und Kugelschreiber.

Der Füllhalter Ceod Shiny überzeugt mit seinem edlen Design und seiner eleganten Anmutung. Er ist geradlinig und vereint schlichte Eleganz durch minimalistische, jedoch markante Linienführung. Seine elegante Facettierung aus scharfen Kanten, die weich auslaufen, in Kombination mit einer dezent glänzenden matten Oberfläche verleihen dem Ceod Shiny den edlen Look, der ihn auf unaufdringliche Art zum Hingucker werden lässt. Die perlig seidig-matte Oberfläche liegt geschmeidig in der Hand und das ergonomisch gummierte Griffprofil des Füllers fördert eine entspannte Schreibhaltung. Durch sein bewusst schlicht belassenes Design hat der Ceod Shiny das Zeug zum zeitlosen Klassiker. Das Glänzende spiegelt die hohe Wertigkeit des Schreibgeräts wieder. Den Füller Ceod Shiny gibt es in fünf verschiedenen Farbnuancen: Spider black, stone grey und pearl white, powder pink und pacific blue.

Hier zur offiziellen Jurybegründung.


Die Produktserie Link-It wurde seit der Einführung schon mehrfach prämiert. Die Innovation, zwei verschiedene Stifte zu einem zu kombinieren, ist in dieser Art neu auf dem Markt und wird sehr gut angenommen. Durch das clevere, patentierte Click-System im Stiftende kann man nicht nur zwei Farben, sondern auch zwei Schreibsysteme seiner Wahl miteinander verbinden – und wieder trennen.

Hier zur offiziellen Jurybegründung. Der German Design Award legt die höchsten Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: In einem aufwändigen Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rats für Formgebung nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer zweitägigen Jurysitzung ermittelt. Insgesamt wurden in den 3 Wettbewerbsbereichen 71 Produkte/Projekte mit »Gold« ausgezeichnet. Seit seiner Premiere 2012 ist der German Design Award stark gewachsen. Damals wurden rund 1.500 Einreichungen der Jury präsentiert. In diesem Jahr waren es mehr als 5.000.

[431 Wörter, 3284 Zeichen (inkl. Leerzeichen), von Martina Schneider]